Absprachen beim Bierpreis: Bundeskartellamt verhängt Geldbußen in Millionenhöhe

Das Bundeskartellamt hat gegen fünf überregionale Brauereien sowie gegen sieben "persönlich Verantwortliche" wegen verbotener Preisabsprachen Geldbußen von insgesamt 106,5 Millionen Euro verhängt. Gegen vier weitere Brauereien werde noch ermittelt, teilte die Behörde am Montag mit.