Patrick Hewer

informiert

Scheckbetrug

Ein Scheckbetrug liegt vor, wenn der Täter im Zahlungsverkehr einen Scheck in dem Bewusstsein ausfertigt und aushändigt, dass bei Vorlage des Schecks ein entsprechender Deckungsbetrag nicht vorhanden ist (ungedeckter/„fauler“ Scheck). Überführte Täter werden sehr oft von ihrer Bank vom Scheckverfahren ausgeschlossen.

Weitere Betrugsdelikte

Sicherungsbetrug

Sicherung des zuvor rechtswidrig erlangten Gutes und ist eine mitbestrafte

Kreditbetrug

Der Kreditbetrug ist das betrügerische Erlangen eines Kredites durch falsche