Patrick Hewer

informiert

Sozialleistungsbetrug

Der Sozialleistungsbetrug ist die betrügerische Erlangung von Sozialleistungen. Empfänger von Leistungen wie Arbeitslosengeld o. Ä. machen sich nicht nur dann strafbar, wenn sie bei der Beantragung der Leistung falsche Angaben machen. Sie sind darüber hinaus auch gesetzlich verpflichtet, jede Änderung in ihren Verhältnissen, die für die Gewährung von Leistungen von Bedeutung sein könnten, der zuständigen Stelle mitzuteilen. Wird dies unterlassen, macht man sich wegen Betruges durch Unterlassen strafbar. Siehe auch Leistungsmissbrauch.

Weitere Betrugsdelikte

Submissionsbetrug

Der Submissionsbetrug ist eine besondere Erscheinungsform des Betrugs. Er umfasst

Zessionsbetrug

Als Zessionsbetrug (siehe auch: Zession) gilt die Übereignung „fauler Forderungen“

Subventionsbetrug

Subventionsbetrug ist eine betrugsmässige Täuschung über subventionserhebliche Tatsachen gegenüber dem